Hoch
Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook
Übersicht

12.8.2021

B2B-Erfolg in fünf Schritten

Kundengewinnung über das Internet (z. B. mittels Google Adwords) hat besonders in Corona-Zeiten massiv an Bedeutung gewonnen – gerade im B2B-Bereich. Das merkte auch die Hellwig & Offermann GmbH und beauftragte im Sommer 2021 Ulrich Albrecht erneut mit einem Relaunche ihrer Website.

Die bisherige, auch von Albrecht bereits 2008 entwickelt, funktionierte dank dem CMS alvisio immer noch tadellos und wirkte weiterhin relativ zeitlos, folgte aber natürlich längst veralteten Gestaltungsregeln mit damals üblichen viel zu kleinen Bildern. Zudem waren die Inhalte auch nicht mehr aktuell.

Das Entscheidende war allerdings, dass der Geschäftsführer Daniel Hellwig die Vermutung hatte, Auftragsanfragen aufgrund der nicht mehr zeitgemäßen Website und inhaltlichen Struktur erst gar nicht zu erhalten: „Wir fokussieren uns mittlerweile nur noch auf zwei Geschäftsbereiche: Zerspanung und Getriebeinstandsetzung. Diese müssen potenzielle Kunden auf der Homepage schnell finden.“

Gerade, wenn es darum geht, bei Recherchen den Einkaufenden aufzufallen, zählen die ersten Sekunden, um festzustellen, ob diese Firma als Partner in Frage kommt.

Ulrich Albrecht definierte daher 5 Aufgaben, bzw. Schritte, die die neue Website erfüllen sollte:

  1. Wow-Effekt spätestens in der ersten Sekunde
  2. Orientierung innerhalb der nächsten Sekunde
  3. Detailinformationen nach höchsten einem Klick
  4. Entscheidungsfindung nach überzeugendem Gesamteindruck
  5. Leichte Kontaktaufnahme

Informationen mit Wow-Effekt

Geschwindigkeit war also eine der Aufgaben, die dank alvisio auch problemlos zu gewährleisten ist. Denn Webseiten mit alvisio zählen laut Google Speedtest zu den 2% der schnellsten Webseiten weltweit und übertreffen Wordpress- oder Typo3-Seiten meist um ein Mehrfaches, selbst auf preiswertesten Servern. Um direkt einen Einblick in die jeweilige Thematik zu geben, wurden statt Fotos große bewegte Hintergrundvideos verwendet. So erhalten die Besucher:innen gleich einen realistischen Eindruck. Mit den alvisio-Spezialfunktionen liegt die Ladezeit der formatfüllenden Videos inklusive der gesamten Website unterhalb einer Sekunde – ein überragender Wert. Punkt 1 war damit erfüllt.

 

„Schon 2008 schlug ich vor, statt der langen Domain hellweg-offermann.de die vier Buchstaben heof.de zu erwerben,“ erinnert sich Ulrich Albrecht. „HEOF wurde dann zwar als Webadresse verwendet, fand ansonsten jedoch all die Jahre nirgends Verwendung. Dies soll sich nach dem Relaunch ab jetzt jedoch ändern: Mit HEOF Getriebe und HEOF Zerspanung wurden nun zwei Marken entwickelt, die griffig und kommunizierbar sind.“ Diese dienen nun als große Icons der Orientierung. Punkt 2 war erfüllt.

 

Auf sogenannten Onepagern geben nach einem Klick Videos, große bildschirmfüllende Deko-Fotos mit Paralaxeffekt und griffige Texte weitere Detailinformationen. Trotz der riesigen Bilder und Videos sind natürlich auch hier die Ladezeiten wieder deutlich unterhalb einer Sekunde. Auch Punkt 3 war erfüllt.

Die Reduzierung auf das Wesentliche, die Typografie und Fotografie, sowie die technische Umsetzung runden das Gesamtbild positiv ab. Auch die lange Historie („Seit 1983“) spiegelt sich nun dezent unterhalb des Logos wider und zeugt Vertrauen. Alles in allem war Punkt 4 also auch erfüllt.

 

Da besonders im Getriebebau individuelle Fragen zu klären sind, wird bei der Kontaktaufnahme der telefonische Weg prominent präsentiert, ein einfaches Email-Formular, auch mit Rückrufangebot, erfüllen schließlich Punkt 5.

 

Daniel Hellwig war bei der Präsentation begeistert.

„Ich weiß nicht, wie ich das formulieren soll, aber ich hatte vorher keine genaue Vorstellung, was ich wollte. Dennoch ist es nun genauso geworden, wie ich es mir gewünscht habe.“

 

Hier geht es zur Website: heof.de

(Achten Sie auf die Ladezeiten beim ersten Öffnen! iPads starten allerdings Videos nicht automatisch, was den schnellen Ladevorgang nicht so gut zeigt)